Wirtschaft Nordhessen - Techniker kommt nur noch gedanklich ins Haus

04.06.2020

Fernwartung von Druckern Dienstleistung auch in schwierigen Zeiten.

Die Präsentation steht, alles ist perfekt vorbereitet, jetzt nur noch schnell die Unterlagen für die Zuhörer ausdrucken
und dann kann es losgehen. Doch was ist das? Der Drucker streikt. Oder: Immer mehr Kollegen sammeln sich rund
um den Drucker und warten auf ihre Ausdrucke, doch das Gerät versagt seinen Dienst. Wer kennt das nicht? Gut beraten ist, wer in solchen Situationen die Fröhlich Handelgesellschaft mbH anrufen kann. Denn die Experten des familiengeführten Unternehmens aus Felsberg können oft per Fernwartung helfen. „Mit der steigenden Digitalisierung ändern sich auch die Ansprüche des Services, viele Reparaturen und Wartungsarbeiten lösen wir jetzt remote“, sagt Geschäftsführer Torsten Eckhardt.

Ausfallzeiten verringern

Die Durchführung grundlegender Überwachungs-und Wartungsarbeiten für eine gesamte MFP- und Drucker-Flotte
kann ein zeitaufwändiger und kostenintensiver Prozess sein. Jede Verzögerung bei der Erkennung wesentlicher Themen und Wartungsanforderungen können die Ausfallzeiten erhöhen. Wenn man auf reaktive Servicearbeiten vor Ort vertraut, kann dadurch eine Kostenspirale in Gang gesetzt werden. Cloud-basierte Systeme wie beispielsweise Kyocera Fleet Service, im Gegegnsatz dazu erlauben es den Technikern, sich schnell und einfach
aufzuschalten, das Problem zu suchen und in der Folge zu beseitigen.

Zurück